Anmeldung

Schnell und einfach für eine Untersuchung anmelden:

Zum Kontaktformular

PUBLIKATIONEN

Gelenkserhalt oder Gelenksersatz?

Ein sehr häufiges Problem in der Ordination, ist die Entscheidung zwischen Gelenkserhalt und Gelenksersatz, wenn bereits Abnützungserscheinungen im Gelenk vorhanden sind. Viele Patienten fragen mich dann bei Knie- oder Hüftgelenksbeschwerden, ob man da nicht doch noch arthroskopisch eine Besserung erzielen kann, weil für sie noch kein künstliches Gelenk in Frage kommt.

Gelenkserhalt arthroskopisch oder gleich Gelenksersatz?

 

Ein sehr häufiges Problem in der Ordination, ist die Entscheidung zwischen Gelenkserhalt und Gelenksersatz, wenn bereits Abnützungserscheinungen im Gelenk vorhanden sind. Viele Patienten fragen mich dann bei Knie- oder Hüftgelenksbeschwerden, ob man da nicht doch noch arthroskopisch eine Besserung erzielen kann, weil für sie noch kein künstliches Gelenk in Frage kommt.

Harte Daten zur Klärung dieser Frage liegen nicht vor, man weiss aber auch aus Studien, dass die Ergebnisse arthroskopischer Operationen mit dem Ausmass der Gelenksdegeneration negativ korellieren. Die Praxis zeigt aber, dass es trotzdem viele Patienten gibt, die von einem arthroskopischen Eingriff erheblich und dauerhaft profitieren. 

Zum Beispiel sagt Frau Z. über ihre Hüftarthroskopie: Vorher hatte ich immer wieder stechende Schmerzen in der rechten Leiste, so als ob sich etwas einklemmt. Nach der Hüftarthroskopie war ich sofort schmerzfrei, konnte wieder alles machen und das Einzwicken war weg. Bei Frau Z lag die Abnützung der Hüfte in einem Bereich der Pfanne, der arthroskopisch gut zugänglich ist. Die Schmerzen wurden von einer gerissenen Gelenkslippe (Z1) und einem Knochenanbau an der Pfanne (Z2) verursacht. Diese Veränderungen konnten leicht arthroskopisch entfernt werden (Z3). 

Gelenkserhaltend und somit arthroskopisch minimalinvasiv kann operiert werden bei kongruentem Gelenkspalt, einer Gelenksspaltweite von >2mm, Knorpelschäden auf die Pfanne beschränkt, Labrumeinrissen, freie Gelenkskörper.

Auch beim Kniegelenk gibt es Indikationen, die eine Arthoskopie auch bei Vorliegen von Abnützungen rechtfertigen: instabile Lappenrisse der Menisken, freie Gelenkskörper, etc.

Sollte ein arthroskopischer Eingriff nicht mehr sinnvoll sein, stehen aber mit der AMIS Hüfte und dem „massgeschneiderten“ Kniegelenk, minimalinvasive Operationsmethoden zur Verfügung, die eine rasche und schmerzfreie Genesung nahezu garantieren. 

Wie auch immer die Therapie ausfällt, muss diese für den Patienten „massgeschneidert“ sein. Um diese Entscheidung treffen zu können, ist aber auch eine langjährige Erfahrung und das Beherrschen aller Operationstechniken von Seiten des Arztes notwendig.

Bilder

Dokumente

Basis 1203.pdf
Format: PDF
Größe: 86,6 kB

Publikationen

Gelenkserhalt oder Gelenksersatz?

Z_3.jpg Ein sehr häufiges Problem in der Ordination, ist die Entscheidung zwischen Gelenkserhalt und Gelenksersatz, wenn bereits Abnützungserscheinungen im Gelenk vorhanden sind. Viele Patienten fragen mich dann bei Knie- oder Hüftgelenksbeschwerden, ob man da nicht doch noch arthroskopisch eine Besserung erzielen kann, weil für sie noch kein künstliches Gelenk in Frage kommt.
» Mehr

 

Hüft Arthroskopie

Bild 10.jpg Mit kleinen Schnitten zur Gesunden Hüfte Entzündungen, altersbedingte Knorpelschäden oder Veränderungen am Knochen können Schmerzen in den Hüftgelenken verursachen. Bis vor wenigen Jahren mussten Patienten mit Schmerzmitteln auskommen und auf ein künstliches Gelenk warten. Die Gelenksspiegelung macht heute viele Patienten mit kranken Hüftgelenken wieder schmerzfrei.
» Mehr

 

NEUES HÜFTGELENK - DIE LÖSUNG: AMIS ?

DSC_6402.JPG Patientenberichte nach der Operation bezeugen den Erfolg: E.Z. (8 Mo nach HTEP): Erster Skitag zu Ende! Geht sehr super und könnte nicht besser sein! Bis heute Früh konnte ich es mir gar nicht vorstellen ... Aber eisernes Training, Gewichtskontrolle und AMIS-Hüfte sind DIE LÖSUNG! Ganz liebe Grüße Alta Badia. R.B. :Mir -- den Hüftgelenken -- gehts anhaltend gut. Ihr Rat, mit dem Üben resp. Trainieren nicht aufzuhören, ist offensichtlich wichtig, ja unerläßlich gewesen. Ich danke Ihnen nochmals und immer wieder für die hilfreichen "Eingriffe" in meinen Bewegungsapparat und somit ja auch in mein Leben. M.K.(Altlengbach): Nach meiner AMIS Hüftoperation im Mai 2011 habe ich heuer nach fast 3 Jahren wieder schmerzfreie Weihnachten. DANKE Ich freue mich sehr !!!
» Mehr

 

Das maßgeschneiderte Knie – der neueste Trend beim Kunstgelenk

Bildschirmfoto 2011-12-23 um 19.39.52.jpeg Die Haltbarkeit der Prothese hängt vor allem vom guten Sitz, der richtigen Größe und der korrekten Positionierung ab. Daher werden künstliche Kniegelenke immer individueller und immer exakter auf den Patienten angepasst. Ein neues Computerprogramm macht es seit kurzem möglich, die Knieprothese exakt an den Knochenbau des Patienten anzupassen.
» Mehr

 

Buchbeitrag

bbmapAsset.jpeg Buchbeitrag: Isall & Scott, Surgery of the Knee, 5th edition. International Roundtable Discussion
» Mehr