Anmeldung

Schnell und einfach für eine Untersuchung anmelden:

Zum Kontaktformular

PUBLIKATIONEN

Die Arthroskopie im Sprunggelenksbereich - schonendes Verfahren für viele Probleme

Arthroskopische Eingriffe im Sprunggelenksbereich haben sich für viele Indikationen bewährt. Gerade bei Verletzungen des oberen Sprunggelenks, man spricht landläufig vom Überknöcheln, kann es neben Bänderrissen im Bereich des Aussenbandapparates zu Knorpelverletzungen des Sprungbeins oder des Schienbeins kommen, die mit einer Gelenksspiegelung behandelt werden können. Auch Knochenbrüche können unter arthroskopischer Sicht eingerichtet und dann stabilisiert werden, ohne große Schnitte machen zu müssen. Sprengungen der Sprunggelenksgabel werden arthroskopisch verifiziert und entsprechend behandelt.

Arthroskopische Eingriffe im Sprunggelenksbereich haben sich für viele Indikationen bewährt. Gerade bei Verletzungen des oberen Sprunggelenks, man spricht landläufig vom Überknöcheln, kann es neben Bänderrissen im Bereich des Aussenbandapparates zu Knorpelverletzungen des Sprungbeins oder des Schienbeins kommen, die mit einer Gelenksspiegelung behandelt werden können. Auch Knochenbrüche können unter arthroskopischer Sicht eingerichtet und dann stabilisiert werden, ohne große Schnitte machen zu müssen. Sprengungen der Sprunggelenksgabel werden arthroskopisch verifiziert und entsprechend behandelt. Sind bereits Abnützungen vorhanden, die die Beweglichkeit des Sprunggelenks einschränken (sogenannter Fussballerknöchel), können diese arthroskopisch abgeschliffen werden, und so wieder eine freie Gelenksbeweglichkeit erreicht werden. Sind die Abnützungen so ausgeprägt, dass ein Leben ohne Schmerzen nicht wahrscheinlich ist, kann der Knochen des oberen Sprunggelenks arthroskopisch angefrischt werden und dann mit 2-3 Schrauben minimalinvasiv fixiert werden.

Arthroskopische Eingriffe am Rückfuß können durchgeführt werden, wenn zB ein Knochensporn am Fersenbein die Achillessehne so reizt, dass nur durch ein Abfräsen des Knochenstücks Schmerzfreiheit erzielt werden kann. Chronische Entzündungen oder aber auch durch Verletzungen können Sehnen im Rückfußbereich eingeengt werden. Unter arthroskopischer Sicht, werden dann diese Narbenstränge entfernt und die Sehne(n) kann (können) dann wieder schmerzfrei ohne Behinderung gleiten.

Um aber sicher zu sein, dass ein arthroskopischer Eingriff zielführend ist, muss natürlich einen genaue Untersuchung durchgeführt werden und neben einem Röntgen ist auch eine Magnetresonanzuntersuchung meistens notwendig.

Wichtig ist, dass vor allem bei Verletzungen nichts übersehen wird. Deswegen sollte nach einer Verletzung- auch wenn am Röntgen nichts auffälliges zu sehen war - eine Kontrolluntersuchung durch einen kompetenten Fachmann durchgeführt werden. 

Bilder

Dokumente

10.pdf
Format: PDF
Größe: 226,6 kB

Publikationen

Das Kreuz mit dem Band

4.jpg Das Knie wird unter anderem vom vorderen Kreuzband stabilisiert. Reißt das Kreuzband, ist die Stabilität oft dahin - ein Schreckensszenario für viele sportlich aktive Menschen. NetDoktor.at befragte dazu Univ. Doz. Dr. Thomas Müllner, PhD.
» Mehr

 

Herbert Köberl

Ohne Titel.jpg Herbert Köberl hat den Eingriff gut überstanden. Nach der AMIS Hüft Prothese konnte bereits 18 Stunden nach der Operation ohne Krücken gehen. Seit dem 5. postoerativen Tag fährt er Auto.
» Mehr

 

Rat vom Arzt_NOEN 2010

DSC_7084.JPG Artikel in der Noen 2010
» Mehr

 

Zwei Bündel Technik beim Ersatz des vorderen Kreuzbandes

ACLDB.jpg Nach einer Statistik des „Instituts Sicher leben“ verunglücken in Österreich jährlich 60 000 Skifahrer und verletzen sich dabei häufig das Kniegelenk. Aber auch bei anderen Sportarten wie z.B. Fußball, Handball, Rugby, oder Basketball ist das Risiko einen Riss des vorderen Kreuzbandes zuerleiden hoch. Bei einem vorderen Kreuzbandriss muss das Band wieder so hergestellt werden, dass es seine Funktion voll erfüllen kann. Dabei haben neue Erkenntnisse über den anatomischen Aufbau zu neuen Operationstechniken geführt. Heute weiß man, dass das vordere Kreuzband aus zwei sich kreuzenden Anteilen besteht. Ein Bündel sorgt für die Stabilität nach vorne, das andere Bündel für die Stabilität bei Rotationsbewegungen. Die neueste Operationsmethode besteht darin, zwei Sehnen als jeweils einzelne Bündel versetzt in den Knochen einzusetzen. So lässt sich die Rotationsstabilität noch besser gewährleisten und der Patient zeigt in der Nachbehandlung wesentlich raschere Fortschritte.
» Mehr

 

Neuigkeiten in der prothetischen Versorgung des Kniegelenks

Abb1.jpg Der medizinische Fortschritt, die damit verbundene Anhebung der durchschnittlichen Lebenserwartung, und neue Technologien erhöhen das Bedürfnis für die neuesten, und oftmals auch teuersten, medizinischen Leistungen. Kosten-Nutzen Rechnungen haben aber gezeigt, dass die Implantation von Hüft- oder Knietotalendoprothesen zu den Eingriffen zählen, die am kosteneffizientesten sind.
» Mehr