Anmeldung

Schnell und einfach für eine Untersuchung anmelden:

Zum Kontaktformular

Newsletter

MEINE ORDINATION

SPORTSCLINIC-VIENNA-TULLN

Prim. Univ. Doz. Dr. Thomas Müllner, PhD

 

Facharzt für Unfallchirurgie, Facharzt für Orthopädie und orthopädischeChirurgie

Vorstand der Abteilungen für Orthopädie und Traumatologie, Evangelisches Krankenhaus, Wien

 

Ich heiße Sie alle herzlich willkommen und lade Sie ein etwas mehr über meine Person, meinen Werdegang und vieles rund ums Thema Unfallchirurgie, Orthopädie und orthopädische Chirurgie zu erfahren.

Sportler zu behandeln, ist eine große Herausforderung:

Wissenschaftliche Arbeiten über die Prävention von Sportverletzungen stellten während meiner Zeit an der Universitätsklinik in Oslo einen Schwerpunkt dar. Nicht zuletzt aus diesem Grund ist mir das Präventionstraining ein großes Anliegen. Sollte bereits eine Verletzung stattgefunden haben, wird in der Nachbehandlung und physikalischen Therapie das Präventionstraining eingebaut, um zukünftige Verletzungen zu vermeiden. Durch meine langjährige Erfahrung in den Fachgebieten, konnte ich mir ein sehr breites Wissensspektrum aneignen das ich in meine tägliche Arbeit als Arzt einfließen lassen kann. 

 Rasche Rückkehr zum ursprünglichen Leistungsniveau ist gefordert. Ich freue mich als Verbandsarzt des Niederösterreichischen Tennisverbandes und als Vorstandsmitglied und Verbandsarzt des NÖ Landesski-verbandes, mein Wissen und meine Erfahrung einbringen zu können.

 Gründung der SPORTSCLINIC-VIENNA und der SPORTSCLINIC-TULLN

 

Mit der Gründung der SPORTSCLINIC-VIENNA und der SPORTSCLINIC-TULLN ist es durch die Kooperation mit Röntgen- oder MRT Instituten  möglich, Verletzungen innerhalb weniger Stunden komplett abzuklären. Dadurch kann mit der optimalen Therapie rasch begonnen werden. Mit im Team sind Physio-therapeuten, Masseure, Sportwissenschafter und Kollegen. Die offene Kommunikation untereinander und bekannte Therapiepläne beschleunigen die Wiederherstellung nach Verletzungen oder Operationen.

Seit 1.9.2013 bin ich Vorstand für die Abteilungen Orthopädie und Traumatologie am Evangelischen Krankenhaus in Wien und folge Prof. Pflüger nach, der wesentlich für den Aufbau der orthopädischen Abteilung verantwortlich war. Die herausragenden Ergebnise zB in der minimalinvasiven Hüft- und Knieendoprothetik trugen wesentlich zur nationalen und internationalen Bekanntheit bei.

 

Sollten Sie bereits Probleme mit Ihren Gelenken, Schmerzen, Bewegungseinschränkungen oder akute Verletzungen haben, würde ich Sie bitten mit mir und meinem Team Kontakt aufzunehmen.

Für ein beschwerdefreies Leben ohne KNIE... SCHULTER... HÜFT ..... etc   WEH !!!!!.

Ihr Prim. Univ. Doz. Dr. Thomas Müllner

Bilder

Publikationen

The role of magnetic resonance imaging in routine decision making for meniscal surgery

The meniscus is the most commonly injured structure of the knee requiring surgery. Traditionally the diagnosis of a meniscal tear is based on patient history and clinical examination.
» Mehr

 

„Hals und Beinbruch“ Verletzungen beim Wintersport sind oft vermeidbar

Jetzt ist auf den Ski Pisten wieder Hochsaison. Jährlich verletzen sich rund 80000 Schifahrer und 8000 Snowboarder auf den österreichischen Schipisten.
» Mehr

 

Die Meniskusverletzung

Der Meniskus ist einer der am häufigsten verletzten Bestandteile des Kniegelenks. Als Lastverteiler, Stoßdämpfer und Stabilisator ist er ein wichtiges Element der Kniemechanik.
» Mehr

 

Die Arthroskopie des Hüftgelenks

Die Arthroskopie des Hüftgelenks wurde erstmals bereits 1931 von Burman beschrieben.
» Mehr

 

Exzentrisches Trainingsprogramm - Jumper´s Knee (Patellaspitzensyndrom)

Das Jumper´s Knee ist definiert als Schmerz im Bereich des Kniestreckapparates, der auf eine chronische Überlastung zurückzuführen ist.
» Mehr