Information

Therapieanleitung

Bildschirmfoto 2015-10-02 um 20.39.52.png Hier können Sie sich die Übungsanleitungen downloaden, die von der Physikalischen Therpapie des Evangelischen Krankenhauses erstellt wurden

ATTUNE - TrueMatch

ML fit of the femur0001 copy.jpg Im Rahmen der Produktentwicklung wurden handelsübliche Designs unter Verwendung neuer Testprotokolle und Methoden geprüft und ausgewertet. Die im Rahmen der iterativen Designentwicklung erarbeiteten Lösungen wurden unter Verwendung eben dieser Technologien geprüft und bewertet. Dieser Designprozess deckte neue Herausforderungen und Möglichkeiten auf und führte letztendlich zur Entwicklung und Realisierung der innovativen Technologien und patentierten Designmerkmale, durch die sich dieses System auszeichnet. Implantate und Instrumente des Systems passen sich harmonisch an die Anatomie des Patienten an und gewährleisten Stabilität und Mobilität: STABILITY IN MOTION™. Aus diesem Grund haben wir für unser Kniesystem den Namen ATT UNE™ gewählt (to attune: abstimmen, anpassen).

PROPHECY™ - die Prophezeiung

Ohne Titel.png Die neue präoperative Planung der Knie Totalendoprothese bringt eintscheindende Vorteile: Kürzere Narkose - Geringere Operationszeit - Geringeres Infektionsrisiko - Exakte Passgenauigkeit - Geringer Blutverlust - Minimal invasiv - Nahezu fehlerfrei

Aesculap® Patienteninformation

L85001_1010-Das künstliche Kniegelenk.pdf (SECURED).jpg Das künstliche Kniegelenk ersetzt die zerstör- ten Gelenkteile im Knie und ist dem menschli- chen Knie in ähnlicher Form nachempfunden. Generell gibt es zwei klassische Varianten beim Knie-Oberflächenersatz, sogenannte mobile und fixe Kniesysteme. Der technische Unterschied besteht hierbei in der Beweglich- keit der Gleitflächen zwischen Oberschenkel- und Unterschenkelkomponente. Das mobile Gleitlager kann auf der Metall- platte der Unterschenkelkomponente rotieren und gleiten. Beim fixierten Gleitlager wird dagegen das Kunststoffgleitlager fest in die Metallkomponente eingeklickt und ist damit fixiert. Beide Varianten haben sich in den letzten Jahr- zehnten absolut bewährt und gleichermaßen als zuverlässig und funktionstüchtig erwiesen. Beide Systeme bieten eine gute Mobilität, hohe Beugefähigkeit und ausreichende Stabilität.