Das Schultergelenk

Arthroskopie Schulter

Nachdem ein Betäubungsmittel verabreicht wurde, werden Ihr Chirurg und das Operationsteam sicherstellen, dass Sie auf dem Operationstisch korrekt positioniert sind. Für manche Schulteroperationen werden Sie in die "beach chair" Position gebracht, als ob Sie sich auf einer Strandliege zurücklehnen. Für andere Arten von Schulteroperationen ist es notwendig, dass Sie auf der Seite liegen und Ihr Arm gestreckt wird. Diese Position wird immer beliebter und ist mittlerweile sehr häufig für arthroskopische Reparaturen der Rotationsmanschette in Anwendung.

Sobald Sie sich in der korrekten Position auf dem Operationstisch befinden, wird Ihr Arm mit speziellen chirurgischen Seifen gereinigt und durch Drapieren von sterilen Operationstüchern vom Rest Ihres Körpers getrennt. Manche der heute verwendeten chirurgischen Seifen kreieren einen Film, der sehr gut auf der Haut haftet und nicht leicht abzuwaschen ist. Es kann oft Tage dauern, bis diese Art von Seife komplett abgewaschen ist, aber machen Sie sich keine Gedanken, die Haut wird nicht dauerhaft gefärbt. Nachdem die Schulter so vorbereitet und drapiert ist, kann der Chirurg mit dem Eingriff beginnen.

Nachdem der Arm sorgfältig gereinigt und drapiert ist, werden die anatomischen Orientierungspunkte mit einem speziellen Markierungsstift auf die Haut gemalt, und kleine Einschnitte werden vorgenommen, um das Arthroskop und die arthroskopischen Instrumente einzuführen.

Schulterarthroskopie wird durch sogenannte Portale ermöglicht. Dies sind kleine Einschnitte in die Haut, üblicherweise etwa ein bis zwei Zentimeter lang, die sich über bestimmten Stellen des Gelenkes befinden, an denen der Chirurg operieren wird. Kleine Plastikschläuche, genannt "Kanülen" werden dann in die Portale eingeführt, so dass Instrumente leicht in dem Schultergelenk platziert werden können. Schulterarthroskopie selbst beinhaltet die Einführung einer speziell entwickelten Videokamera mit einer sehr hellen Lichtquelle (meist Xenon-Licht) in das Schultergelenk, so dass die wichtigen Teile des Gelenks sichtbar sind. Instrumente, die speziell zur Entfernung von entzündetem Gewebe entwickelt wurden, Nähte an Knochen anbringen können und Risse und beschädigte Sehnen reparieren können, werden dann benutzt, um innerhalb der Schulter zu operieren.

Sobald das Arthroskop in das Schultergelenk eingeführt ist, können die Chirurgen den Vorgang der Schulterarthroskopie auf einem Bildschirm verfolgen, der ihnen das Bild dessen übermittelt, was im Schultergelenk passiert.

Sobald der Eingriff beendet ist, werden die Instrumente, die Kamera und die Kanülen entfernt. Die Wunden werden entweder mit Stichen oder Klammern geschlossen, und ein steriler Verband wird angelegt. Die Schulter wird dann in einer Schlinge ruhig gestellt, der Patient wird vom Operationstisch in ein Krankenhausbett bewegt und in den Aufwachraum gefahren. Abhängig davon, was mit der Schulteroperation verbunden ist, wird der Patient auf Station gebracht oder kann am selben Tag nach Hause gehen.

Publikationen

DAS CYCLOPS SYNDROM - EXISTIERT ES ?

10 Patienten davon zeigten klinische Zeichen für ein Cyclopssyndrom
» Mehr

 

ACCURACY OF PRESSURE AND FLOW CAPACITIES OF FOUR ARTHROSCOPIC FLUID MANAGEMENT SYSTEMS

The present study was conducted to evaluate four different fluid delivery systems. A surgeon can trust all of the pumps when the pressure is set below 60 mm Hg.
» Mehr

 

PATELLAR ALIGNMENT EVALUATED BY MRI

In order to analyze the congruence of the articular cartilage surfaces and the corresponding subchondral bone, MRI is an ideal tool for imaging all aspects of the patellofemoral joint.
» Mehr

 

ACL RECONSTRUCTION ALTERS THE PATELLAR ALIGNMENT

Anterior knee pain after anterior cruciate ligament reconstruction could be caused by distinct changes in the patellofemoral alignment.
» Mehr