ACHILLESSEHNE

Die Achillessehne ist die dickste und stärkste Sehne des menschlichen Körpers. Der Faserverlauf ist nicht vertikal, sondern die Fasern sind spiralförmig angeordnet und verdrehen sich zu einem gewissen Teil. Die Blutversorgung der Achillessehne kommt hauptsächlich von oben aus dem Bereich des Muskel-Sehnenübergangs und von unten aus dem Ansatzbereich am Fersenbein. Die 2-6 cm oberhalb des Ansatzes sind daher der Bereich, der am schlechtesten mit Blut versorgt wird, und gerade in diesem Bereich treten am häufigsten die Probleme auf.

Gewaltige Kräfte wirken auf die Achillessehne ein. So belastet ein Läufer mit 70kg im leichten Lauf die Achillessehne mit 5000N, ausreichend um eine Dehnung von 6% zu erzeugen. Das ist auch deshalb bemerkenswert, da ab 8% Dehnung es zum Zerreissen des Sehnengewebes kommt.

Der Riss der Achillessehne zählt am häufigsten vorkommenden Sehnenverletzungen. Obwohl die Achillessehne die dickste und stärkste Sehne des menschlichen Körpers ist, bleibt sie doch anfällig für Verletzungen. Zirka 75% aller Achillessehnenverletzungen treten beim Sport auf.

@ Achillessehnenriss

@ Tendinopathie

Publikationen

Begleitverletzungen beim schweren Beckentrauma

Die Prognose schwerer Beckenverletzungen wird beim Vorliegen peripelviner Begleitverletzungen entscheidend verschlechtert.
» Mehr

 

Manometerdefekte bei OP in Blutsperrre oder Blutleere

Durch die intraoperative Verwendung einer Blutsperre zw.Blutleere treten in 0,013–0,15% der Fälle Schäden auf.
» Mehr

 

Mechanical properties of a rat patellar tendon stress-shielded in situ

The effects of stress deprivation on the mechanical properties of the patellar tendon (PT) were studied using 14 albino rats.
» Mehr

 

Drehtrauma des Kniegelenks

Nach Drehtraumen des Kniegelenks kommt es häufig zu oft schwer wiegenden Verletzungen der Kniegelenkbinnenstrukturen.
» Mehr

 

Anterior Cruciate Ligament Reconstruction Alters the Patellar Alignment

Although there are many articles dealing with anterior cruciate ligament (ACL) reconstruction, there are none dealing with the possibility of changes of the patellofemoral alignment after these procedures.
» Mehr