3 D Planung

Planung bereits vor der Operation

Eine der modernsten Erungenschaften ist es, bereits vor der Operation mittles CT oder MRT eine 3 D Planung der Operation (Totalendoprothese, Hemiprothese)  durchzuführen.

Es sind dadurch Schnittebenen, Schnittpositionen, Prothesengöße und Inlaydimension bereits vor der Operation durch die präoperative Planung  festgelegt.

Durch die präoperative Planung ist die postoperative Beinachse genauestens festgelegt und die vorgefertigten Schnittblöcke garantieren nahezu ein gerades Bein - das heißt, - gerades Bein, sehr gute Beweglichkeit, stabiles Kniegelenk. Mehrere Firmen bieten diese Operationstechnik an.

Es ist  fast eine Prophezeiung -oder ihr Knie wird meinknie oder myknee.

Ich verwende für diese neue Operationstechnik jene Prothese, mit der ich bereits in den letzten Jahren sehr gute Erfolge erzielen konnte und deren "handling" mir vertraut ist. Durch die Verwendung der vorgefertigten Schnittblöcke erwarte ich mir:

1) Erhöhung der Präzision

2) kleinerer Zugang (MIS- minimalinvasiv)

3) verkürzte Operationszeit (gewebeschonend, weniger Infektionsrisiko)

4) raschere und schnellere Mobilisierung und Arbeitsfähigkeit

 

Computernavigierte Operationstechniken haben viele orthopädische Operationstechniken in den letzten Jahren deutlich verbessert und entscheidend die Erfolgsquote der operativen Eingriffe vor allem in der Endoprothetik verbessert.

Vor allem in der Knieendoprothetik hat der Einsatz der Computernavigation (CAOS) vor allem die Implantatpositionierung und die Ausrichtung der Beinachse reproduzierbarer gemacht, und die Streubreite der Abweichungen veringert.

Kritikpunkte an dieser Operationstechnik sind einerseits die Verlängerung der Operationszeit, die Notwendigkeit von zusätzlichen Schrauben oder Pin-positionierungen ( mit der Gefahr von Knochenbrüchen) und andererseits die hohen Kosten.

Die neue präoperative Planung der Knie Totalendoprothese bringt eintscheindende Vorteile:

Kürzere Narkose - Geringere Operationszeit - Geringeres Infektionsrisiko - Exakte Passgenauigkeit - Geringer Blutverlust - Minimal invasiv - Nahezu fehlerfrei

VORTEILE

·

keine Öffnung des Markkanals notwendig

·

das OP Ergebnis kann präoperativ simuliert werden

·

die Größe der Prothese wird bereits präoperativ bestimmt

·

sichtliche Zeitersparnis durch weniger Arbeitsschritte

·

geringer Instrumentenbedarf im Vergleich zu herkömmlichen Systemen

·

es wird kein zusätzliches Navigationsgerät benötigt

 

Durch die vor der Operaion angefertigten Schnittböcke ist eine verkürzte Operationszeit, kleinerer Zugang (MIS- minimalinvasiv), und eine rasche und schnelle Mobilisierung und Arbeitsfähigkeit nahezu garantiert -  fast eine Prophezeiung - oder ihr Knie wird meinknie oder myknee.

Videos

Dokumente

Attune_Technology Monograph_DE_A...
Format: PDF
Größe: 6,13 MB

TruMatch_Resection_Guide_System.pdf
Format: PDF
Größe: 903 kB

WI-5114 Rev G Attach C TruMatch ...
Format: PDF
Größe: 368,4 kB

MyKnee Infobroschüre
Format: PDF
Größe: 253,52 kB

Prophecy Infobroschüre
Format: PDF
Größe: 1,06 MB

MyKnee_leaflet.pdf
Format: PDF
Größe: 1,28 MB

Publikationen

Hüft Arthroskopie

Bild 10.jpg Mit kleinen Schnitten zur Gesunden Hüfte Entzündungen, altersbedingte Knorpelschäden oder Veränderungen am Knochen können Schmerzen in den Hüftgelenken verursachen. Bis vor wenigen Jahren mussten Patienten mit Schmerzmitteln auskommen und auf ein künstliches Gelenk warten. Die Gelenksspiegelung macht heute viele Patienten mit kranken Hüftgelenken wieder schmerzfrei.
» Mehr

 

NEUES HÜFTGELENK - DIE LÖSUNG: AMIS ?

DSC_6402.JPG Patientenberichte nach der Operation bezeugen den Erfolg: E.Z. (8 Mo nach HTEP): Erster Skitag zu Ende! Geht sehr super und könnte nicht besser sein! Bis heute Früh konnte ich es mir gar nicht vorstellen ... Aber eisernes Training, Gewichtskontrolle und AMIS-Hüfte sind DIE LÖSUNG! Ganz liebe Grüße Alta Badia. R.B. :Mir -- den Hüftgelenken -- gehts anhaltend gut. Ihr Rat, mit dem Üben resp. Trainieren nicht aufzuhören, ist offensichtlich wichtig, ja unerläßlich gewesen. Ich danke Ihnen nochmals und immer wieder für die hilfreichen "Eingriffe" in meinen Bewegungsapparat und somit ja auch in mein Leben. M.K.(Altlengbach): Nach meiner AMIS Hüftoperation im Mai 2011 habe ich heuer nach fast 3 Jahren wieder schmerzfreie Weihnachten. DANKE Ich freue mich sehr !!!
» Mehr

 

Das maßgeschneiderte Knie – der neueste Trend beim Kunstgelenk

Bildschirmfoto 2011-12-23 um 19.39.52.jpeg Die Haltbarkeit der Prothese hängt vor allem vom guten Sitz, der richtigen Größe und der korrekten Positionierung ab. Daher werden künstliche Kniegelenke immer individueller und immer exakter auf den Patienten angepasst. Ein neues Computerprogramm macht es seit kurzem möglich, die Knieprothese exakt an den Knochenbau des Patienten anzupassen.
» Mehr

 

Buchbeitrag

bbmapAsset.jpeg Buchbeitrag: Isall & Scott, Surgery of the Knee, 5th edition. International Roundtable Discussion
» Mehr

 

Der Sanfte Weg zur Neuen Hüfte

Bildschirmfoto 2011-07-17 um 22.23.02.png Eine neue Operationsmethode verletzt nur wenig Muskel- und Nervengewebe. Das bedeutet für den Patienten eine rasche Genesung. Nach wenigen Tagen ist selbständiges und schmerzfreies Gehen wieder möglich und der gefürchtete Muskelschwund bleibt aus.
» Mehr